Teamspirit Seilersee

 

Vorbereitung auf das Schuljahr:

Das neue Schuljahr beginnt stets mit dem begehrten Kollegiumsausflug.

Na ja, der Begriff „Ausflug“ trifft es vielleicht nicht ganz richtig, eher sollte von einem vorbereitenden Arbeitstreffen in lockerer Atmosphäre gesprochen werden.

Aber auch wenn – oder gerade weil – dies sicherlich unter erleichterten Bedingungen abläuft, gibt es hier die ersten interessanten Informationen, die auf der Basis anregender Gespräche der meist vollständig anwesenden Belegschaft ausgetauscht werden.

Neben Ideenbörsen, Phantasie, Zielmarken und ersten praktischen Absprachen in den einzelnen Teams stehen zudem und v.a. gemeinsame Betätigungen (Sport, Wanderungen, geselliger Abend) sowie das leibliche Wohl im Fokus der zweitätigen Veranstaltung.

Bevor nun aber ein Missverständnis entsteht: das alles – so wird es deutlich von der Schulleitung betont – findet auf freiwilliger Basis statt.

 

Im Verlauf des Schuljahres:

Auch innerhalb des Schuljahres nehmen wir uns Zeit für unsere noch überschaubare aber stetig wachsende Lehrergemeinschaft.

Ob beim gemeinsamen Essen, regelmäßigen Kooperationstreffen mit dem Förderverein oder unserem mittlerweile legendären Ausflug nach Norderney – uns ist es wichtig, außerhalb des Schulalltages Räume für tiefgehende Gespräche oder auch einfach nur Small-Talk zu schaffen, um sich gegenseitig mit seinen Skurilitäten, Macken und besonderen Begabungen zu präsentieren und (er-)kennen zu lernen.

Nur dann – so könnte ein wesentliches Charakteristikum des Teamspirits an der Gesamtschule Seilersee lauten – ist es möglich, sich im beruflichen Alltag mit Wertschätzung zu begegnen.

 

Teamspirit im Schulalltag:

Über die verschiedenen Formen von Teams sind sicher bereits ganze Bibliotheken verfasst worden.

Unsere Schule reiht sich hier mit dem Gedanken der „Schule im Team“ in die Gestaltungsprozesse zur Bewältigung originärer Teamanforderungen ein.

Merkmale dabei sind z.B. regelmäßige Teamsitzungen der Fach- und JahrgangskollegInnen, Übernahme von Arbeitsabläufen in wechselnder bzw. rotierender personeller Verantwortlich-keit, kurze Kommunikations- und – wenn dies formal-rechtlich möglich ist – auch Dienstwege u.v.m.

Voraussetzung aber stellt das Bewusstsein und Verständnis einer/s jeden KollegIn dar, sich für den weiteren Auf- und Ausbau der Gesamtschule Seilersee aktiv zu engagieren. Als weiteres hervorzuhebendes Merkmal des Teamspirits muss daher auch an dieser Stelle die gegenseitige Rücksichtnahme auf individuelle Bedürfnisse genannt werden (vgl. dazu den Abschnitt: „Im Verlauf des Schuljahres“).

Nicht zuletzt wird der Teamspirit auch in Kooperation mit dem Förderverein resp. der engagierten Elternschaft der Schule gemäß dem Motto: „Alle in einem Boot“, gelebt,

 

Kurzum: Die Gesamtschule Seilersee baut für die zukünftige Entwicklung und den angestrebten Ausbau der Sek I und Sek II auch weiterhin auf ihr engagiertes Team, in dem sich alle kennen, schätzen und einfach mögen!

 

Denn eines ist klar:

Nur mit einem solchen Team gehört die Zukunft ganz sicher den Kindern der Gesamtschule Seilersee.