„Den Geheimnissen des Waldes auf der Spur – Waldjugendspiele am Rupenteich am 13.09.2019“

Vom Bahnhof aus geht es zunächst bergauf – und somit sind die Rahmenbedingungen für die kommenden etwa 3 Stunden vorgegeben: ausgerüstet mit Schreibmaterial und einer ordentlichen Verpflegung soll der Wald im Rahmen der ersten Exkursion des neuen Schuljahres 2019-20 erkundet und anhand von konkreten Such- und Aktionsaufgaben erschlossen werden.

Schon beim „Aufstieg“ zeigte sich bereits deutlich, dass sich vorhandenes Wissen mit neuen Eindrücken vermischen würde. Denn der erste Ausflug im neuen Schuljahr führte den 6er-Jahrgang der Gesamtschule Seilersee an den Rupenteich in Iserlohn, der überraschender Weise nicht allen Teilnehmern als Naherholungsgebiet bekannt war.

Anhand von 24 Aufgaben sollten die SchülerInnen in kleinen Teams den Wald erkunden und somit einen handlungsorientierten Einblick in einen für unsere Gesellschaft so wichtigen Lebensraum erfahren.

Am Ende der etwa dreistündigen Erkundung waren dann nicht nur alle TeilnehmerInnen restlos erschöpft, sondern auch um eine Urkunde sowie die Erkenntnis reicher, sich im Wald zurecht finden, viele Bäume und Pflanzen zu kennen und schließlich sich waldfreundlich verhalten zu können.

Herzlichen Glückwunsch!

In der abschließenden Rückschau im Klassenraum waren sich die SchülerInnen der Jahrgangsstufe 6 der Gesamtschule Seilersee darin einig, mit den diesjährigen Waldjugendspielen einen ereignisreichen aber auch wichtigen und wertvollen Beitrag zur ökologischen Nachhaltigkeit geleistet zu haben.

 

Und damit kann man doch nicht früh genug anfangen – oder?

 

P.S. Ach ja – und auch ein ganz anderer Punkt sollte nicht unterschätzt werden: bei relativ unfreundlichem Wetter wurde der Vormittag als bewegtes und somit gesundes Erlebnis an der frischen Waldluft verbucht!

 

Rolf Kaudelka (TZ-Lehrer)