Riesenerfolg beim Stadtradeln für die Gesamtschule Seilersee!

Spannung vor der Prämierung

Über 28 Teams haben über einen Zeitraum von drei Wochen fleißig in die Pedale getreten, um beim kommunalen Stadtradeln der Stadt Iserlohn möglichst viele Radkilometer zu sammeln. Diese wurden am Ende dann in eingespartes CO2 umgerechnet, denn Ziel der Umweltaktion ist es, öfter das Auto stehen zu lassen und überschaubare Strecken lieber mit dem Rad zurückzulegen, um die Umwelt nicht unnötig zu belasten.

Das Ranking – Die GE-Seilersee auf dem dritten Platz

Für die Gesamtschule Seilersee gingen insgesamt 108 Fahrer an den Start, die insgesamt 5613 Km sammelten. Dies entsprach dem unglaublichen Wert von 797 Kg eingespartem CO2. Schon das allein wäre ein riesiger Erfolg gewesen, doch bei der finalen Auswertung der Ergebnisse zeigte sich, dass lediglich der PSV Iserlohn und der Triathlon Club Iserlohn fleißiger gewesen waren.

 

Das bedeutete nicht nur, dass unsere Schule in der Schulwertung den ersten Platz belegte, sondern auch in der städtischen Klassenwertung die ersten beiden Plätze errang.

 

 

 

Erleichterung bei der Prämierung

Auf der feierlichen Siegerehrung, die im historischen Fabrikgelände in Barendorf stattfand, nahmen Schulleiter Daniel Asmuth, BuG Koordinator R. Kammler und, stellvertretend für die Schüler und Schülerinnen, Vanessa Kalusche die Glückwünsche entgegen. Und der sportliche Aufwand sollte sich auszahlen, denn die drei bekamen 60 Heimspieltickets für die Iserlohn Roosters überreicht. Als erfolgreichster Einzelfahrer unserer Schule wurde Jamal aus der Klasse 8c mit einer tollen Standluftpumpe belohnt.

Schon jetzt freuen wir uns auf das nächste Jahr, in dem wir uns fest vorgenommen haben, gemeinsam noch mehr Kilometer zu sammeln.

(Ralf Kammler)